SCHRÖPFTHERAPIE &
GUA SHA

Schröpfen

Bei dieser Behandlungsform werden Schröpfgläser auf die Haut gesetzt.

Durch das erzeugte Vakuum führt dies zur Dehnung des Bindegewebes und Anregung lokaler Durchblutung. Dabei wird die Mikrozirkulation von Blut und Lymphe angeregt und eine Stoffwechselaktivität erzeugt.

Daraus ergibt sich u.a. eine immunstimulierende und analgetische (schmerzlindernde) Wirkung, sowie eine starke und angenehme Entspannung der Muskulatur.

Die Schröpfmassage/Schröpfen lässt sich sehr gut mit Tuina kombinieren.

 

Gua Sha

Gua Sha ist eine altbewährte Technik der fernöstlichen Länder und TCM, wo mit Hilfe eines aus Horn gefertigten Instruments, kleine oder auch grossflächige Stellen des Körpers „geschabt“ wird.

Durch die stimulierende Wirkung auf die Haut, die eine Mehrdurchblutung des Gewebes, Lymphe, Bindegewebe, Blutgefässe etc. bewirkt, regt dies das Immunsystem an. Somit kann Gua Sha z.B. gleich zu Beginn einer Erkältungskrankheit die körpereigene Abwehr stärken.

©2020 by Naturheilpraxis mit Akupunktur, Sara Schwarz